Breaky's Blog _ technisch, ehrlich, persönlich, kritisch

EIGENE ANSICHTEN, FOTOS, ERFAHRUNGEN, TIPPS UND TRICKS MIT COMPUTER, TECHNIK UND MEHR

paypal

  • Käuferschutz bei eBay und PayPal

    Nach 15 Jahren bei eBay und PayPal, hatte ich jetzt im Januar 2015 zum ersten Mal ein Problem. Ich habe ein paar Batterien per Sofort-Kauf gekauft und direkt mit PayPal bezahlt. Wie schon so oft. Nur dieses Mal lief alles anders. Die Ware ist auch nach 14 Tagen, nicht nach 3 Wochen und auch nicht nach 4 Wochen bei mir angekommen. Also schrieb ich den Verkäufer an - keine Reaktion. Ich eröffnete einen "Fall" bei eBay, indem ich versuchte den Verkäufer nochmals zu kontaktieren. Nach mehr als einer Woche hatte der Verkäufer immer noch nicht reagiert, eBay kontaktierte mich erneut und erfragte den aktuellen Stand. Ich teilte mit, dass der Verkäufer sich nicht gemeldet hat und die Ware auch nicht bei mir eingetroffen ist. eBay reagierte sofort und veranlasste, dass bei PayPal der Kaufbetrag gutgeschrieben wurde. Das Ganze hat dann wirklich nur ein paar Stunden gedauert und das Geld war auf meinem PayPal Konto gutgeschrieben.

    Ich finde das echt TOP! Käuferschutz bei eBay und PayPal? FUNKTIONIERT!

  • Komplett personalisierte Viren-Mail: Rechnung für Mein Name noch offen: Nr. 86850817

    "Von: Sachbearbeiter GiroPay AG [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gesendet: Donnerstag, 9. Juni 2016 08:10
    An: Mein Name <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;
    Betreff: Rechnung für Mein Name noch offen: Nr. e
    Sehr geehrte/r Mein Name,
    bedauerlicherweise mussten wir feststellen, dass die Zahlungsaufforderung Nummer 868508176 bis jetzt ergebnislos blieb. Jetzt gewähren wir Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit, den ausbleibenden Betrag unseren Mandanten GiroPay AG zu decken.
    Aufgrund des andauernden Zahlungsrückstands sind Sie angewiesen außerdem, die durch unsere Inanspruchnahme entstandene Kosten von 82,45 Euro zu tragen. Bei Fragen oder Unklarheiten erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von drei Werktagen. Um zusätzliche Mahnkosten zu vermeiden, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Konto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 08.06.2016.
    Vertragsdaten:
    Mein Name
    Meine Straße
    PLZ Ort
    Tel. Meine Handynummer
    Die Überweisung erwarten wir bis spätestens 15.06.2016. Können wird bis zum genannten Datum keine Überweisung verbuchen, sehen wir uns gezwungen Ihre Forderung an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Zusatzkosten gehen zu Ihrer Last.
    Eine vollständige Forderungsausstellung ID 868508176, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, ist beigefügt.
    Sollten Sie den Rechnungsbetrag bereits vorab an uns gezahlt haben, ist dieses Schreiben nur für Ihre Unterlagen bestimmt. Falls Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen telefonisch gerne zur Verfügung.
    Mit besten Grüßen
    Sachbearbeiter Jamie Fuch"

    Die E-Mail erreichte mich heute. Ich war überrascht, das alle meine Daten korrekt waren, sogar die Handynummer. Wie immer habe ich hier natürlich meinen Namen durch "Mein Name" ersetzt und auch die Mail-Adresse abgeändert.
    Im Anhang befindet isch eine ZIP.Datei (Mein Name Sachbearbeiter GiroPay AG 09.06.2016.zip), welche wiederum eine ZIP.Datei (Mein Name 09.06.2016 Mahnung Sachbearbeiter GiroPay AG.zip) enthielt. Darun war eine ausführbare Datei mitr dem Namen 'Mein Name Rechnung Sachbearbeiter GiroPay AG.com' enthalten. Nur zwei von 57 Virenscannern bei Virustotal.com erkannten einen Virus. Gleichzeitig konnte ich feststellen, dass auch ähnliche Mails an andere Leute gegangen sind. Voan anderen Zahlungsdienstleistern, wie z.B: Directpay24.
    Natürlich falle ich auf so etwas nicht herein.
    Auch hier gilt: Mail Ignorieren und Löschen!

  • Neue Paypal-Phishing-Mail: Bestätigung Ihrer Zahlung an Cyberport

    "Von: PayPal [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gesendet: Freitag, 15. Januar 2016 22:14
    An: Mein Name Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Betreff: Bestätigung Ihrer Zahlung an Cyberport
    15. Januar 2016
    Referenznummer: W8135701Z3,147E021357J41
    Guten Tag Mein Name,
    Sie haben eine Zahlung in Höhe von 499,00 EUR an Cyberport gesendet.
    Alle Details zu dieser Zahlung finden Sie in dieser E-Mail.
    ________________________________________
    Verkäufer
    Cyberport
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Mitteilung für Verkäufer
    Sie haben keine Mitteilung eingegeben.
    Lieferadresse
    Mein Name
    Wallstr. 21a
    13578 Trier
    Deutschland Versanddetails
    Kostenloser Versand
    Beschreibung Stückpreis Anzahl Betrag
    Dell F157481357895 15,2 Zoll
    Artikelnummer: J1357A54857136 €499,00 EUR 1 €499,00 EUR
    Versandkosten €0 EUR
    Summe €499,00 EUR
    Zahlung €499.00 EUR
    Zahlung gesendet an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Probleme mit dieser Zahlung?
    Sofern Sie diese Zahlung stornieren möchten klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link/Button und folgen Sie der Prozedur:
    Zahlung jetzt stornieren (Hier klicken)
    Copyright © 1999-2016 PayPal. Alle Rechte vorbehalten.
    PayPal E-Mail-ID PP576 - jk57gn4813lp5713ikf "

    Mal wieder ein neuer Versuch. Dieses mal sogar mit Lieferadresse, welchen meinen Namen enthält. Sogar mit Umlaut! Es wird immer raffinierter. Der Link führt zu hp://paypal.net910-reg305718.com/start.php?Id=Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!&;secure=Vorname&cgi=Name&dispatch=5&session=1357&flow=15.01.2016
    Die Firma Cyberport, hat mit den Mails nichts zu tun.
    Mail ignorieren und löschen!

  • PayPal Phishing: Erneute bestätigung ihres Kudenkontos

    papal 102015 1"Von: PayPal [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gesendet: Samstag, 10. Oktober 2015 01:16
    An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Betreff: Erneute bestätigung ihres Kudenkontos

    Sehr geehrte/r Name Name,
    wir, die Sicherheitsabteilung von PayPal, sind stets bemüht Ihnen die höchstmögliche Stufe an Sicherheit zu bieten.
    Aus diesem Grund ist es nötig, Ihre Daten erneut zu bestätigen. Nur so können wir Missbrauch durch Dritte ausschließen.
    Diese werden mit Ihrer alten Eingabe verglichen und sollten diese übereinstimmen, können Sie Ihr PayPal-Konto problemlos weiterhin nutzen.
    Zur Verifikation
    Für weitere Fragen steht unser E-Mail Support unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne für Sie zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre PayPal-Sicherheitsabteilung
    Dirk Sölz
    Datenschutz | Impressum | Kontakt © 2015 PayPal Inc., PayPal Europe S.à r.l"

    Dieses Mal sogar mit einer Unterschrift! :) Ist natürlich trotzdem Quatsch und kann ignoriert und geläscht werden. Der Link hinter "Verifikation" führt zu h**p://ow.ly/TeCfO

  • PayPal Phishing: Ihr Konto wurde eingeschränkt. Bitte handeln Sie.

    Paypal hitmeister"Von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!]
    Gesendet: Dienstag, 24. Februar 2015 01:28
    An: breaky
    Betreff: Ihr Konto wurde eingeschränkt. Bitte handeln Sie.

    24.02.2015 23:54:48 MEZ
    Transaktionscode: 1484705102541
    Guten Tag,
    Uns ist eine verdächtige Zahlung über 485,79 EUR an HITMEISTER GmbH (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) aufgefallen.
    Eine Prüfung der unten stehenden Transaktion hat ergeben, dass sie möglicherweise nicht durch Sie autorisiert wurde. Daher wurde diese Transaktion zurückgerufen.
    Alle Details zu dieser Zahlung finden Sie in Ihrer PayPal-Kontenübersicht.
    Es kann einige Minuten dauern, bis die blockierte Transaktion in Ihrem Konto angezeigt wird.
    Händler Mitteilung an den Händler
    HITMEISTER GmbH Sie haben keine Mitteilung eingegeben
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    +49 6114520720
    Beschreibung Stückpreis Anzahl Betrag
    hitmeister 20103482 @485,79 EUR 1 €485,79 EUR
    Zwischensumme €485,79 EUR
    Summe €485,79 EUR
    Zahlung €485,79 EUR
    Zahlung gesendet an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Rechnungsnummer:5010342
    Um weiteren Betrug zu verhindern, wurde Ihr PayPal-Konto bis auf weiteres eingeschränkt.
    Ab dem Datum der Transaktion haben Sie 45 Tage Zeit, um auf der Seite "Konfliktlösungen" einen Konflickt zumelden.

    Jetzt aktualisieren

    Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Diese Mailbox wird nicht überwacht. Wenn Sie Hilfe benötigen, loggen Sie sich in Ihr PayPal-Konto ein und klicken Sie auf Hilfe.
    Anstelle unserer HTML-E-Mails können wir Ihnen Benachrichtigungen auch als Reintext zusenden. Wenn Sie Ihre Optionen für E-Mail-Benachrichtigungen ändern wollen, loggen Sie sich in Ihr Konto ein und klicken Sie unter "Mein Profil" auf Einstellungen.

    Copyright © 1999-2014 PayPal. Alle Rechte vorbehalten.
    PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A.
    Société en Commandite par Actions
    Sitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg
    RCS Luxembourg B 118 349"

     

    Heute kam eine besonders interessante PayPal-Phishing Mail. Sie bestand zum großen Teil aus Bildern und verstecktem Text. Der Text auf den Bildern (seihe oben) suggeriert eine Fehlbuchung bei PayPal.
    Interessant ist, das die Mail jede Menge unsichtbaren Text einthält, welchen ich an den Artikel anhänge.
    Auf jeden Fall führt der Link zu h**p://staystinknachmist.de/01:28:12/InKu/24.02.2015/tgep3esgl und nicht zu PayPal. Auch diese Mail einfach ignorieren und löschen!

     

    Unsichtbarer Text:


    Das Elektronische Lastschriftverfahren (ELV) ist wegen seiner niedrigen Gebühren bei vielen Händlern beliebt. Jedoch bleibt bei diesem Verfahren ein Missbrauchsrisiko bestehen, denn die Banken übernehmen keine Zahlungsgarantie. Kommt es zu einer Rücklastschrift, z.B. wegen fehlender Kontodeckung, müssen Mahn- und Inkassomaßnahmen eingeleitet werden - und das mit unsicherem Ausgang. Sichern Sie das elektronische Lastschriftverfahren mit einer Abfrage der TeleCash Sperrdatei ab, so lassen sich das Risiko von Zahlungsausfällen reduzieren und Kosten senken.

    Guten Tag, Unter Berücksichtigung aller datenschutzrechtlichen Auflagen wird beim TSD-Verfahren jeder Lastschrift-Bezahlvorgang online im TeleCash Rechenzentrum gegen die zentrale TeleCash Sperrdatei geprüft. Zusätzlich zu werthaltigen Sperrinformationen erhöhen auch variable, kundenindividuelle Regeln Ihre Zahlungssicherheit. Die Abfrage der TeleCash Sperrdatei reduziert das Risiko von Zahlungsausfällen und den Aufwand, der mit der Bearbeitung von Rücklastschriften verbunden ist.
    24.02.2015 23:54:48 MEZ
    Transaktionscode: 1484705102541

    Weitere Absicherungsmöglichkeiten: Garantiertes Lastschriftverfahren Gegen das Risiko der Rücklastschriften und den damit verbundenen Belastungen bis hin zum Totalausfall der Forderung können Sie sich durch eine weitere Zusatzleistung noch besser absichern: mit dem Garantierten Lastschriftverfahren (GLV). Mehr zum GLV-Verfahren »

    Sie haben bei Ihrem Einkauf mit einer ec-Karte und Unterschrift (Lastschrift) bezahlt. Nun kann es vorkommen, dass diese Lastschrift von Ihrer Bank nicht eingelöst worden ist. Mögliche Gründe hierfür sind unter anderem: Sie haben zum Zeitpunkt Ihres Einkaufs nicht genügend Geld auf dem Konto. Oder Sie haben Ihr Konto inzwischen aufgelöst. Ihre Bank veranlasst dann die Rückgabe der Lastschrift an den Händler, der ja nun kein Geld für Ihren Einkauf erhalten hat. Durch die zurückgebuchte Lastschrift entstehen sogar noch zusätzliche Bankspesen von allen beteiligten Banken. Diese Kosten entstehen ebenfalls zunächst einmal dem Händler. Der aber hat Anspruch darauf, daß die Kosten ersetzt werden - von Ihnen.

    Oingo Boingo hatten ihren Ursprung in der Avantgarde-Musikertruppe The Mystic Knights of the Oingo Boingo, welche 1972 von Danny Elfmans älterem Bruder Richard gegründet wurde. Die Mystic Knights waren ein bis zu 20-Köpfiges Ensemble mit einer verrückten Liveshow, in der die Mitglieder bizarr geschminkt und kostümiert auftraten. Die Truppe spielte hauptsächlich Kammermusik und alte Jazzklassiker aus den 1920er und 1930er Jahren wie beispielsweise von Cab Calloway, aber auch einige Eigenkompositionen. Ein weiteres Markenzeichen der Band waren auch die von Saxophonist Leon Schneiderman selbst konstruierten Percussion-Instrumente. In den späten Siebzigern begann Richard Elfman sich mehr für Regiearbeit zu interessieren und übergab Danny die Leitung der Band. Für Richard Elfmans No-Budget Kultfilm Forbidden Zone spielten die Mystic Knights den Soundtrack ein. Danny hatte von der komplizierten Aufgabe, die riesige Band mitsamt ihrer pompösen Show zu leiten, bald genug, und formte mit einigen anderen langjährigen Mystic-Knights-Mitgliedern wie Steve Bartek und Leon Schneiderman eine achtköpfige Rockband, die er in Anlehnung an ihre Vorgängerband einfach nur Oingo Boingo nannte. 1980 veröffentlichten Oingo Boingo ihre Demo EP und ein Jahr später ihr erstes Album Only a Lad. In den folgenden Jahren erschienen viele weitere Alben, und die Band tauchte auf diversen Film-Soundtracks auf, am bekanntesten hierbei ist ihr 1985er Titelsong für den Spielfilm und der Fernsehserie L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn. Zur Tradition wurden außerdem die jährlichen Halloween-Konzerte, die die Band im Irvine Meadows Amphitheater in Hollywood gab. Anfang der 1990er wurde es etwas ruhiger um die Band, da Elfmans zweite Karriere als Filmkomponist immer größer wurde. Das 1990 erschienene Album Dark at the End of the Tunnel zeigte die Band von einer ungewöhnlich ruhigen und ernsten Seite. 1994 verkürzte Elfman den Namen der Band erneut auf Boingo, und die Band brachte ein extrem gitarrenlastiges und rockiges Album heraus, welches den Einsatz von Keyboards und Bläsersatz extrem minimierte. 1995 beschloss Elfman, die Band aufzulösen, weil es "der richtige Zeitpunkt dafür war". Die Band, wieder zu ihrem ursprünglichen Namen Oingo Boingo zurückgekehrt, verabschiedete sich nach einer letzten Tournee mit einem vierstündigen Abschiedskonzert im Irvine Meadows Amphitheater. Seit 2005 treffen sich die Boingo-Mitglieder Steve Bartek, John Avila und Sam Phipps unter Leitung von Schlagzeuger Johnny Hernandez jedes Halloween wieder in Los Angeles um dort für Boingo-Fans die alten Klassiker zu spielen und die Tradition der Halloween-Konzerte fortzusetzen. Die restlichen Boingo-Mitglieder werden hierbei von anderen Musikern ersetzt; auch Danny Elfman, der aufgrund eines Hörschadens nicht mehr auftreten möchte.

  • Paypal Phishing: Paypal Problem: Sperrung

    "Von: Kundendienst [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gesendet: Donnerstag, 12. Februar 2015 09:07
    An: mailadresse
    Betreff: Paypal Problem: Sperrung

    Sehr geehrter Kunde,

    wir machen Sie drauf aufmerksam, dass unser System der Sicherheit einen unberechtigten Zugriff auf Ihr PayPal-Benutzerkonto festgestellt hat.
    Fremde IP-Adresse lautet 120.100.15.194
    Aus Sicherheitsgrunden wird eine Verifikation unsererseits verlangt, um die Sperrung Ihres Benutzerkontos zu vermeiden.
    verifizieren:

    1. Klicken Sie auf den nachfolgenden Link:
    Klicken

    2. Geben Sie auf dieser Seite dann Ihr PayPal-Passwort ein.
    Vielen Dank fur das Interesse Ihrer und unserer Sicherheit.

    Der Link wird nicht angezeigt? Loggen Sie sich unter https://www.paypal.com/de in Ihr PayPal-Konto ein.
    Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns einfach unter 0800 723 4600 an {Mo.-Fr. 8.00 bis 21.30 Uhr und Sa.-So. 9.00 bis 19.30 Uhr. Kostenlos aus allen deutschen Mobilfunk- und Festnetzen. Falls Sie aus dem Ausland anrufen, wahlen Sie bitte +353 1 486 9003 � entsprechende Auslandskosten konnen anfallen..

    Herzliche Grusse
    PayPal|Ihr PayPal-Team}
    Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Dieses Postfach wird nicht uberwacht, deshalb werden Sie keine Antwort erhalten. Wenn Sie Hilfe benotigen, loggen Sie sich in Ihr PayPal-Konto ein, und klicken Sie oben rechts auf einer beliebigen PayPal-Seite auf den Link "Hilfe".
    Wenn Sie E-Mail-Benachrichtigungen im Nur-Text- anstatt im HTML-Format erhalten mochten, aktualisieren Sie Ihre Einstellungen.
    Copyright � 1999-2014 PayPal. Alle Rechte vorbehalten. PayPal {Europe S.a r.l. & Cie, S.C.A. Societe en Commandite par Actions Sitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg RCS Luxemburg B 118 349 PayPal E-Mail-ID PP659 - d4fe7349b6f7}"

    Natürlich ist das Blödsinn. Die unpersönliche Anrede, die Absendermailadresse, die fehlenden Umlaute und der Link hinter "Klicken" (h**p://vernoeresh.ru/bitrix/admin/goget_pa.php) zeigen deutlich das es sich hier um einen schlecht gemachten Phishingversuch handelt.
    Mail einfach löschen und ignorieren.

  • PayPal Phishing: Sie haben eine Zahlung gesendet - GambleLTD.de

    paypal 06 2016"Von: PayPal [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gesendet: Donnerstag, 16. Juni 2016 23:46
    An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Betreff: Sie haben eine Zahlung gesendet
    Sie haben eine Zahlung gesendet Transaktionscode: 559449121
    Sehr geehrter Herr mein Name,
    Sie haben eine Zahlung über 269,00 EUR an GambleLTD.de gesendet.
    Details zu dieser Transaktion online anzeigen
    Von Ihnen gesendeter Betrag: 269,00 EUR
    Gesendet am: 12. Juni 2016
    Viele Grüße
    Ihr Team von PayPal
    Hilfe | Konfliktlösungen | Sicherheits-Center
    Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. E-Mails an diese Adresse werden von uns nicht gelesen. Um mit einem Mitarbeiter unseres Kundenservice zu sprechen, loggen Sie sich in Ihr PayPal-Konto ein und klicken Sie unten auf "Kontakt".
    Copyright © 1999-2016 PayPal. Alle Rechte vorbehalten.
    PayPal (Europe) S.Ar.l.et Cie, S.C.A.Sitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg
    RCS Luxemburg B 118 349
    PayPal-E-Mail-ID 559449121"

    Hier wieder ein PayPal-Phishing Versuch. Alle Links in der Mail führen zu h**p://goo.gl/vUYUBP, welcher dann zu h**p://zahlungautorisierung.net/thiIXyaP und dan weiter zu der eigentlichen Phishing-Seite paypal.de-web39.online/public/cgi-bin/portal/web/home. Diese Seite ist sogar mit einem Comodo SSL Zertifikat "abgesichert". Trotzdem ist das natürlich ein Betrugsversuch. Die Merkmal, zum Identifizieren sind: Fehlerhafter Zeichensatz in der E-Mail, kein HTTPS, Alle Links in der E-Mail führen zur selben Seite. Schliesslich landet man beim Web-Server paypal.de-web39.online, also der Subdomain paypal, der Domain de-web39.online - die natürlich nichts mit PayPal zu tun hat.
    Wie immer gilt auch hier: Ignorieren und Löschen!

  • PayPal-Phisching: Bestätigung Ihrer PayPal-Zahlung an Genossenschaftskellerei Rosswag-Mühlhausen eG

    "Von: PayPal Inc. [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!]
    Gesendet: Montag, 14. Dezember 2015 01:30
    An: mein Name <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;
    Betreff: Bestätigung Ihrer PayPal-Zahlung an Genossenschaftskellerei Rosswag-Mühlhausen eG

    14. Dezember 2015 01:29:47 MEZ
    Transaktionscode: 7EI934988C81474S

    Guten Tag, Mein Name !
    Sie haben eine Zahlung über €458,00 EUR an Genossenschaftskellerei Rosswag-Mühlhausen eG gesendet (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
    Es kann einige Minuten dauern, bis die Transaktion in Ihrem Konto angezeigt wird.
    ________________________________________"
    Auch das ist natürlich Quatsch. Einfach löschen und ignorieren.

  • PayPal-Phishing: "Konto-Status"

    Von: PayPal [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!]
    Gesendet: Dienstag, 9. Juni 2015 22:16
    Betreff: Konto-Status
    Wichtigkeit: Hoch

    Lieber PayPal Kunde,
    Aufgrund der jüngsten betrügerischen Aktivitäten haben wir ein neues Online-Sicherheitssystem für den maximalen Schutz der persönliche Daten unserer Kunden gestartet.
    Nach dieser Tatsache, wird Ihnen angeboten, ihr PayPal-Konto zu aktualisieren.
    Um Ihr PayPal-Konto zu aktualisieren, liegt Ihnen in Ihrer E-Mail Adresse ein Formular zur Verfügung.
    Bitte laden Sie das Formular aus, rufen Sie über Ihren Internet-Browser und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

    Hinweis: Das Formular muss in einem modernen Browser geöffnet werden, dass JavaScript aktiviert hat. (z.B. Internet Explorer, Mozilla Firefox)
    Nach Abschluss dieser Phase wird die Aktualisierung Ihres PayPal-Kontos normal funktionieren.
    Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und danken Ihnen für Ihre Zeit.
    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte den Kundenservice.
    Mit freundlichen Grüßen,
    PayPal-Team.

    Copyright © 1999–2015 PayPal. Alle Rechte vorbehalten. PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., Société en Commandite par Actions. Registered office: 22-24 Boulevard Royal, L-2449, Luxembourg, R.C.S. Luxembourg B 118 349.

     

    Hier wieder mal ein sehr authentischer Versuch von PayPal-Phishing. Im Anhang der Mail findet sich ein HTML Formular, welches selbst die Grafiken der Phishingseite von den PayPal-Servern lädt. Die Eingaben werden aber auf einen fremden Server irgendwo in der Welt weitergeleitet.
    Wie immer gilt: ignorieren und löschen!

  • PayPal-Phishing: Bestätigung Ihrer Zahlung an HSE24

    "Von: PayPal [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gesendet: Mittwoch, 25. November 2015 23:51
    An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Betreff: Bestätigung Ihrer Zahlung an HSE24
    25. November 2015
    Referenznummer: U7TN2P1IN7RNT08UGB921
    Guten Tag Mein Name,
    Sie haben eine Zahlung in Höhe von 299,00 EUR erfolgreich an HSE24 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gesendet.
    Alle Details zu dieser Zahlung finden Sie in dieser E-Mail.
    Verkäufer
    HSE24
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Mitteilung für Verkäufer
    Sie haben keine Mitteilung eingegeben.
    Lieferadresse
    Dieter Weimer
    Wallstr. 14
    34369 Hofgeismar
    Deutschland Versanddetails
    Kostenloser Versand innerhalb 2 - 4 Werktagen.
    Beschreibung Stückpreis Anzahl Betrag
    Aleksander Sternen Sternengold Omegareif aus Gelbgold
    Artikelnummer: 358310 €299,00 EUR 1 €299,00 EUR
    Versandkosten €0 EUR
    Summe €299,00 EUR
    Zahlung €299.00 EUR
    Zahlung gesendet an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Probleme mit dieser Zahlung?
    Sofern diese Zahlung nicht von Ihnen persönlich ausgeführt worden ist, klicken Sie bitte auf den unten angezeigten Button, um die Zahlung zu stornieren.
    Zahlung stornieren
    Sie werden anschließend auf unsere Seite weitergeleitet und haben die Möglichkeit die Zahlung kostenlos und problemlos zu stornieren."

    Mal wieder ein Phishing-Versuch um an PayPal-Login Daten zu kommen. HSE24 klingt ja auch seriös. Aber selbstverständlich hat diese E-Mail keinen Zusammenhang mit dem Shopping-Sender im TV.
    Den Link natürlich nicht anklicken! E-Mail einfach löschen!

  • PayPal-Phishing: Bitte Sie Ihr Konto aktualisieren

    "Von: PayPal [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gesendet: Mittwoch, 10. Februar 2016 21:45
    An: Name Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Betreff: Bitte Sie Ihr Konto aktualisieren
    PPC000264:b1f92008726bf
    Guten Tag,
    Ihr Konto ist gesperrt!
    leider mussten wir Ihr PayPal-Nutzerkonto mit sofortiger Wirkung komplett einschränken.
    Unsere Sicherheitsabteilung hat verdächtige Aktivitäten in Ihrem PayPal-Nutzerkonto beobachtet und Ihr Nutzerkonto fürs Erste temporär eingeschränkt, um Sie und Dritte vor finanziellem Schaden zu schützen.
    Um Ihr PayPal-Nutzerkonto wieder freizuschalten, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Die Freischaltung bedarf zunächst einer Verifikation Ihrerseits. Nach der Verifikation werden Ihre Daten von einem unserer Mitarbeiter geprüft und anschließend wird Ihr PayPal-Nutzerkonto freigeschaltet.
    Die Verifikation ist kostenlos und beansprucht nur wenige Minuten Ihrer Zeit. Die Verifikation können Sie unter dem unten ausgeführten Button starten.
    Bitte führen Sie die Verifikation komplett aus und folgen Sie den Schritten, um Ihr Konto wieder zu entsperren.
    • Loggen Sie sich auf [hier klicken] in Ihr PayPal-Konto ein.
    • Bestätigen Sie Ihre Daten und verifizieren Sie Ihr Nutzerkonto.
    hier klicken
    Vielen Dank, dass Sie sich um diese Angelegenheit kümmern.
    Viele Grüße
    Ihr Team von PayPal
    Copyright © 1999–2016 PayPal. Alle Rechte vorbehalten. PayPal Pte. Ltd., 5 Temasek Boulevard, #09-01 Suntec Tower Five, Singapore 038985. Kundenhinweis: PayPal Pte. Ltd., der Inhaber des PayPal™-Guthabenservice, benötigt keine Genehmigung der Finanzbehörden von Singapur. Es gelten die Nutzungsbedingungen.
    PayPal PPC000264:b1f92008726bf"
    Wie immer ist auch das naürlich nur ein plumper Phishing-Versuch. Mail einfach Ignorieren und Löschen.
    Der Link führt zu: h**p://sotiny.net/343z

  • PayPal-Phishing: Der Zugriff auf ihr Konto wurde eingeschränkt - Umstellung auf 3D-Secure

    "Von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gesendet: Montag, 8. Februar 2016 22:53
    An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Betreff: Der Zugriff auf ihr Konto wurde eingeschränkt
    08.02.2016 - Umstellung auf 3D-Secure
    Online ansehen
    Das 3D Secure Verfahren ist da!
    Sehr geehrte/r Kunde,
    Durch unser neues und verbessertes Sicherheitssystem, haben Betrüger nun keine Chance mehr. Ihre Zahlungen werden durch modernste Technik 512-Bit verschlüsselt.
    Durch eine Zusammenarbeit mit MasterCard und VISA, können Sie Ihren MasterCard SecureCode und Ihr Verified by VISA direkt mit Ihrem PayPal-Konto verknüpfen.
    Um weiterhin uneingeschränkt bezahlen zu können, bitten wir Sie, Ihre Daten zu bestätigen, um Sie zweifelsfrei als rechtmäßigen Kontoinhaber identifizieren zu können.
    (Button)PayPal-Konto verifizieren
    Hilfe Kontakt Sicherheit App Angebote
    Sicherheitshinweis: Sie erkennen Spoof oder Phishing-E-Mails oftmals schon in der Anrede. PayPal wird Sie immer mit Ihrem Vor- und Nachnamen anschreiben. Mehr zu Phishing finden Sie unter www.paypal.de/phishing.

    Diese PayPal-Benachrichtigung wurde an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesendet, weil Sie in Ihren E-Mail-Einstellungen unter "Neues von PayPal" den Erhalt aktiviert haben. Um diese Einstellungen zu ändern, klicken Sie hier. änderungen werden innerhalb von zehn Tagen wirksam.
    Copyright © 1999-2016 PayPal. Alle Rechte vorbehalten. PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., Société en Commandite par Actions. Eingetragener Firmensitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg RCS Luxembourg B 118 349."

    Wieder eine neue Masche im Phishing Geschäft: Angebliche Umstellung der Paypalkonten. Raffiniert ausgedacht, ohne Rechtschreibfehler, ohne Codepagefehler. Trotzdem kann man leicht erkennen das diese E-Mail ein Phishing-Versuch ist. Der Link h**p://bit.ly/1mnZZVs führt zu h**p://paypal-sicherheit.in/secureguard/konto/verify
    Der Link nutzt kein HTTPS und auch die Adresse hat natürlich nichts mit PayPal zu tun.
    Mail einfach Ignorieren und Löschen. Link nicht anklicken!

  • PayPal-Phishing: Fremdzugriff festgestellt !

    "Von: PayPal Deutschland [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!]
    Gesendet: Freitag, 19. Februar 2016 06:30
    An: Vorname Name, mail(at)mail.com
    Betreff: Fremdzugriff festgestellt !
    Probleme mit der Darstellung? Online-Version ansehen
    Fremdzugriff festgestellt ! Jetzt Verifizieren.
    Guten Tag Name Vorname,
    Sofern einer Routinemäsigen sicherheitsüberprüfung haben wir Unregelmäsigkeiten festgestellt. Sie können zurzeit keine Zahlungs Ein/Ausgänge nutzen. Um ihren Account wieder nutzen zu können und frei über Ihr PayPal-Guthaben verfügen zu können, ist eine Identitätsprüfung erforderlich.
    Nach Übereinstimmung der daten, können Sie wieder frei über ihr Guthaben verfügen. Um einer sperre des Kontos zu entgehen, beachten Sie bitte folgende Verfahrensweise.:
    • Geben Sie ihre Daten nicht an Dritte personen weiter.
    • Verwenden sie bitte immer die gleichen Geräte.
    Um die Verifizierung durchzuführen, nutzen Sie bitte den folgenden Link:
    Hier Verifizieren
    Probleme mit Ihrer Zahlung?
    Bei unberechtigten Transaktionen können Sie innerhalb von 7 Tagen ab dem Datum der PayPal-Zahlung bei PayPal unter "Probleme klären" ein Problem klären. Weitere Informationen zum PayPal-Käuferschutz
    Fragen? Antworten finden Sie im Hilfe-Center unter www.paypal.com/de/help
    © 2015 PayPal Inc., PayPal Europe S.à.r.l"

    Auch heute mal wieder eine neue Variante einer PayPal-Phishing Mail. Der Link leitet auf eine PayPal Anmeldeseite weiter, auf der die Daten dann abgegriffen werden: hp://bit.ly/1Q4gW3g
    Mail einfach Ignorieren und Löschen!

  • PayPal-Phishing: IBAN-Umstellung: Bitte aktualisieren Sie Ihre Bankverbindung (456-533-407-805)

    "Von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gesendet: Montag, 12. Januar 2015 02:20
    An: [email protected] Betreff: IBAN-Umstellung: Bitte aktualisieren Sie Ihre Bankverbindung (456-533-407-805)

    Wіr informіeren:
    Sеhr geеhrter Kundе,

    vοr eіnigen Tаgen habеn wіr Sie bereіts übеr unsеre neuеn Nutzungsbedingungеn und Datеnschutzgrundsätze іnformiert.

    Dahеr müssеn Sіe Ihrе Bankdatеn aktualisiеren, um unsеren Servіce auch weitеrhin nutzеn zu könnеn.

    Loggеn Sіe sіch hіerfür bіtte іn Ihrеm Kundenkοnto eіn:

    Sobаld allе Zahlungsinformationеn vorlіegen, könnеn Sіe wiеder übеr unsеr System bеzahlen.

    Wіr bedankеn uns für Ihrе Untеrstützung!
    Customer Suppοrt"


    Das ist eine schlecht gemachte Phishing-Mail. Man erkennt an der E-Mailadresse und der Formulierung das das keine echte E-Mail von Paypal ist. Auch gibt es keine IBAN Umstellung sondern nennt sich das SEPA. Bei der Umstellung auf SEPA ist kein weiteres Vorgehen bei PayPal nötig.
    Der Link führt zu: h**p://oqb8xycajodds80pon7g.ajseprsadfgawers.com/de/?cm9ubnlAZ2FlbmdsZXIuZGU=
    E-Mail ignorieren und einfach Löschen.

  • PayPal-Phishing: Ihr Konto wird eingeschränkt, bis wir von Ihnen hören.

    "Von: Paypal [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gesendet: Sonntag, 29. März 2015 03:26
    An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Betreff: Ihr Konto wird eingeschränkt, bis wir von Ihnen hören.

    Wir brauchen Ihre Hilfe.
    Guten Tag,
    Am 28.03.2015 um 19:33 wurden mehrere Ungewöhnliche Aktivitäten festgestellt, aus Sicherheitsgründen müssen Sie sich innerhalb der nächsten 48 Stunden als rechtmäßiger Kontoinhaber identifizieren.
    Bestätigen Sie jetzt Ihre Identität.
    Identitätsprüfung abschließen

    Viele Grüße
    Ihr Team von PayPal
    Hilfe-Center | Sicherheits-Center
    Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. E-Mails an diese Adresse werden von uns nicht gelesen. Um mit einem Mitarbeiter unseres Kundenservice zu sprechen, loggen Sie sich in Ihr PayPal-Konto ein und klicken Sie unten auf "Kontakt".
    Copyright © 1999-2015 PayPal. Alle Rechte vorbehalten.
    PayPal (Europe) S.à r.l.et Cie, S.C.A.
    Société en Commandite par Actions
    Sitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg
    RCS Luxemburg B 118 349
    PayPal-E-Mail-ID Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;

     

    Das klingt schon sehr realistisch aber ist natürlich Blödsinn. Der Link führt zu h**p://ssl.de-indexaccept.in/de/secure/mpp/meine_email und enthält am Ende erstaulicherweise einen Teil meiner E-Mailadresse.
    Auch diese E-Mail einfach ignorieren und Löschen.

  • PayPal-Phishing: Ihr Nutzerkonto wurde eingeschränkt! Betpay - Invoice 563826

    paypal 052017"Von: PayPal [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!]
    Gesendet: Donnerstag, 4. Mai 2017 10:28
    An: mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Betreff: Ihr Nutzerkonto wurde eingeschränkt!
    29. Apr 2017 12:03:12 MESZ Q43EQB9L3GMXU69FI
    https://www.paypa?.com/cgi-bin/w.
    04. Mai 2017 02:43:30 MESZ
    Q43EQB9L3GMXU69FI
    Wir benötigen Ihre Mithilfe!
    Von Ihrem Konto wurde eine Z?hlung über €929,88 EUR an Betpay Ltd. (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) ver?nl?sst.
    Aufgrund Punkt 32 unserer Sicherheitsrichtlinie PP-SEC-KKR9CTVM wurde Ihre Zahlung mit der Tr?ns?ktionsID #Q43EQB9L3GMXU69FI einbehalten. Eine Freig?be dieser Z?hlung wird in drei Tagen erfolgen. Haben Sie diese Zahlung nicht getätigt? Üb?r?rüf?n ?i? ?i? Z??lung unt?rhalb und stoppen Sie diese mit einem klick auf untenstehendem Link. Zu Ihrem eigenen Schutz hat unser System Ihr Nutzerkonto vorrübergehend eingeschränkt. Die Aufhebung dieser M?ßn?hme erfolgt nach erfolgreicher Prüfung ?utom?tisiert.
    Verkäufer
    Betpay Ltd.
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    239-137-5881 Instruktionen an den Verkäufer
    Sie haben keine Instruktionen angegeben.
    Beschreibung Einzelpreis Menge Preis
    Betpay - Invoice 563826
    Item# 563826 €929,88 EUR 1 €929,88 EUR
    Zwischensumme €929,88 EUR
    Gesamt €929,88 EUR
    Zahlung €929,88 EUR
    Zahlung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für 3 Tage einbehalten.
    Copyright © 1999–2017 ??y??l.
    Alle Rechte vorbehalten. PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., Société en Commandite par Actions. Eingetragener Firmensitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, RCS Luxembourg B 118 349
    PayPal PPXQ43EQB9L3GMXU69FI"
    Hier ein Beispiel für eine aktuelle PayPal-Phishing Mail. der Link auf dem Bild "Zahlung überprüfen!" führt über den URL-Verkürzer bit.ly zu
    h**ps://www.sicherheitsbereich-paypal.com/deutschland/kunde-sicherung/sofort/0/pp3=/4141.html Zum Glück scheint die Phishing-Seite dahinter down zu sein.
    Auf jeden Fall gilt wie immer: Ignorieren und Löschen!

  • PayPal-Phishing: Ihre Mithilfe ist erforderlich - Nutzerkonto eingeschraenkt

    paypal 032017"Von: PayPal [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!]
    Gesendet: Sonntag, 5. März 2017 10:47
    An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Betreff: Ihre Mithilfe ist erforderlich - Nutzerkonto eingeschraenkt
    Freitag, 05. März MESZ
    Bearbeitungsnummer: FE93CECA5BFCF3CE
    Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin,
    Ihr PayPal Konto wurde vorübergehend eingeschränkt.
    ________________________________________
    Im Rahmen Ihrer Sicherheiten prüfen wir regelmäßig alle Vorgänge im PayPal-System. Bei einer Überprüfung haben wir kürzlich ein Problem im Zusammenhang mit Ihrem Konto festgestellt.
    Bitte helfen Sie uns dabei Ihr PayPal-Konto wieder in Ordnung zu bringen. Bis dahin haben wir den Zugang zu Ihrem PayPal-Konto vorübergehend eingeschränkt.
    Wo liegt das Problem?
    Bei Ihrer letzten Kreditkartenzahlung sind uns ungewöhnliche Aktivitäten aufgefallen.
    Was mache ich jetzt?
    Bitte verifizieren Sie sich über folgenden Link als Inhaber. Durch einen erfolgreichen Abgleich Ihrer Daten erhalten Sie wieder uneingeschränkten Zugriff auf Ihren Account.
    Zur Konfliktlösung
    Hinweis
    Diese PayPal-Benachrichtigung wurde an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesendet.
    Bei offenen Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Support."

    In den letzten Tagen gab es wieder verstärkt PayPal-Phishing Versuche. Dieses Mal ohne Rechtschreibfehler und sogar mit Umlauten. Der Link führt zu h**p://www.karte-pp-deutsch.net/
    Wie immer gilt auch hier: Ignorieren und Löschen.

  • PayPal-Phishing: Kontoeinschränkung - Bitte bestätigen Sie Ihre Daten

    paypal 06 2016 2"Von: Paypal Sicherheit [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!]
    Gesendet: Sonntag, 26. Juni 2016 00:16
    An: mich Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
    Betreff: Kontoeinschränkung - Bitte bestätigen Sie Ihre Daten
    Sicherheitsmaßnahme. Einfach Immer PayPal
    Ihr Konto wird eingeschränkt
    Sehr geehrte/r Kunde/in,
    Bitte unterstützen Sie uns dabei, Ihr PayPal-Konto wieder in Sicherheit zu bringen,
    Bis dahin haben wir den Zugang zu Ihrem PayPal Konto vorübergehend eingeschränkt.
    Wo liegt das Problem?
    Aufgrund einer Änderung im Geldewäschegesetz müssen wir Ihre Angaben erneut verifizieren.
    Was mache ich jetzt?
    Bitte verifizieren Sie sich über folgenden Link als rechtmäßiger E1gentümer. Im Anschluss können Sie Ihr Paypal-Konto wieder uneingeschränkt nutzen.
    Zur Verifikation"
    Hier mal wieder ein PayPal Phishing Versuch. Die ganze E-Mail ist ein Bild, um möglicherweise Anti-Virus-Software oder Spamfilter auszutricksen. 
    Das gesamte Bild ist verlinkt nach zu einem URL Verkürzer. Die Seite, die eigentlich dahinter steckt ist nicht erreichbar, jedenfalls gerade nicht.
    Wie immer gilt auch hier: Ignorieren und Löschen.

  • Paypal-Phishing: PayPal - Verdächtige Zahlung über 1.229,00 EURO an Pixmania SAS aufgefallen!

    paypal phischin12015"Von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!]
    Gesendet: Donnerstag, 8. Januar 2015 16:38
    An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Betreff: PayPal - Verdächtige Zahlung über 1.229,00 EURO an Pixmania SAS aufgefallen!

    "14. Mai 2013 20:29:46 MESZ
    Transaktionscode: 02D11937JS973803F
    Guten Tag Name,

    Uns ist eine verdächtige Zahlung über 1.229,00 EUR an Pixmania SAS (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) aufgefallen.
    Eine Prüfung der unten stehenden Transaktion hat ergeben, dass sie möglicherweise nicht durch Sie autorisiert wurde. Daher wurde diese Transaktion zurückgerufen.
    --------------------------------------------------------------------------------
    Händler Mitteilung an den Händler
    Pixmania SAS Sie haben keine Mitteilung eingegeben.
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    +33 180503575
    --------------------------------------------------------------------------------
    Beschreibung Einzelpreis Anzahl Betrag
    1 1.229,00
    EURO
    Zwischensumme €1.229,00 EUR
    Summe €1.229,00 EUR
    Zahlung €1.229,00 EUR
    Zahlungsempfänger Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Rechnungsnummer: 51126091
    --------------------------------------------------------------------------------

    Um weiten Betrug zu verhindern, wurde Ihr PayPal-Konto bis auf weiteres eingeschränkt.Wir bitten Sie daher ihr PayPal-Konto mit nachfolgendem Link zu bestätigen um die Einschränkung Ihres Kontos aufzuheben.

    Klicken Sie hier zum Bestätigen Ihrer Daten
    Wenn es sich bei der Transaktion um einen von Ihnen gewollten Auftrag gehandelt hat, bitten wir Sie, diesen nach der Bestätigung erneut durchzuführen.

    Lassen Sie uns Ihr Konto gemeinsam wiederherstellen. Nachdem Sie alle Schritte durchgeführt haben, antworten wir Ihnen innerhalb von 72 Stunden.

    Viele Grüße
    Ihr Team von PayPal"

     

    Auch im neuen Jahr lassen die kriminellen Internetbetrüger den Nutzer nicht in Ruhe. Heute erreichte mich die obige E-Mail, sieht schon ziemlich echt aus, oder? Kein Wunder das da immer wieder Leute darauf hereinfallen.
    Wenn man aber genau hinsieht, fällt zunächst auf das mein Name (hier unkenntlich gemacht) mit falschem Zeichensatz nicht richtig dargestellt werden kann, Umlaute können mit den meisten ausländischen Computern - daher kommen die allermeisten Phishingversuche - meist nicht korrekt dargestellt werden.
    Weiterhin fällt sofort das Datum auf: 14. Mai 2013 - das liegt nun wirklich schon sehr lange zurück.
    Zu guter Letzt sollte man Links (auch hinter Schaltflächen) immer vorm Klicken dahin gehend prüfen, auf welche Seite sie einen führen. In diesem Fall h**s://paypal.de-internet.creditcard/ - da taucht zwar paypal.de drin auf, aber in Wirklichkeit ist de-internet.creditcard die Domain zu der man geführt wird. Als auf keinen Fall Paypal.
    Wie immer gilt auch hier, nichts anklicken und die Mail löschen.

     

  • PayPal-Phishing: PayPal-Konto verifizieren

    paypal phishing"Von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gesendet: Sonntag, 27. März 2016 21:16
    An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Betreff: PayPal-Konto verifizieren
    Hi geehrter Konsument!
    Bitte helfen Sie uns dabei, Ihr PayPal-Account wieder in Ordnung zu bringen.
    Bis jenem Moment haben wir den Zugang zu Ihrem PayPal Account behelfsmäßig limitiert.
    Was ist los?
    Wir haben vor kurzer Zeit von einer vielleicht nicht genehmigten Kreditkartennutzung mit diesem PayPal-Account erfahren. Zu Ihrer Bewährung haben wir den Zugriff auf Ihr Account limitiert.
    Registrierungsnummer: PP-535-258-569-714
    Was jetzt tun?
    aufgrund verdächtiger Tätigkeiten in Ihrem PayPal-Account müssen Sie sich als gesetzmäßiger Halter verifizieren. Nachdem Sie sich verifiziert haben, können Sie Ihren PayPal-Account wie altgewohnt anwenden.
    Viel Kaufsspaß mit gefahrlosen Auszahlung wünscht PayPal!
    Einloggen Paypal
    Passwort
    vergessen?
    Passwort zurucksetzen
    Brauchen Sie Hilfe?
    Kontakt aufnehmen
    Wo mochten Sie einkaufen?
    Shops finden
    Copyright © 1999-2015 PayPal. Alle Rechte vorbehalten. PayPal (Europe) S.a r.l. et Cie, S.C.A., Societe en Commandite par Actions. Eingetragener Firmensitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg RCS Luxembourg B 118 349.
    PayPal-E-Mail-ID PP7399-103486807lc6"

    Hier mal wieder eine PayPal-Phishing Mail. Die Mail-Adresse wirkt zwar echt, die Ziel-Adresse war auch in Ordnung. Die unpersönliche Anrede und die Formulierungen, sowie das der Link nicht über HTTPS läuft enttarnen diese Mail jedoch. Der Link führt zu h**p://sandalyemasaci.com/tpnose/par/cloud-id-manager-connect-id876209834783740.php
    E-Mail wie immer einfach ignorieren und löschen.

  • PayPal-Phishing: Wichtig Kontodaten bestdtigen

    "Von: Paypal Support [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gesendet: Mittwoch, 18. Februar 2015 19:54
    An: AOL Users
    Betreff: Wichtig Kontodaten bestdtigen

    Konto verifizieren.
    Hallo,

    Wir haben in Ihrem PayPal-Konto ungewöhnliche Aktivit&quml;ten festgestellt. Zum Schutz gegen unberechtigte Verwendung wurde Ihr Passwort vorsorglich gesperrt. Zum Schutz Ihres Kontos kann niemand Geld senden oder Geld abbuchen. Außerdem kann niemand Geld auf Ihr Konto einzahlen, Bankkonten entfernen, Kreditkarten entfernen, Rückzahlungen senden, oder Konto schließen. Nach einer Identitätsprüfung können Sie Ihr Konto wieder für das Online-Shopping einsetzen. Klicken Sie auf "Jetzt Bestätigen", um Ihre E-Mail zu bestätigen und Ihr Konto aktivieren.

    Jetzt Bestätigen

    Hilfe Kontakt Sicherheit App Angebote

    Diese PayPal-Benachrichtigung wurde an Email gesendet
    Copyright © 1999-2015 PayPal. Alle Rechte vorbehalten. PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., Société en Commandite par Actions. Eingetragener Firmensitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, RCS Luxembourg B 118 349."

     

    Heute wieder mal ein schlechterer PayPal-Phishing Versuch. Fehlenden Umlaute, falsche Buchstaben und plumpes Deutsch zeigen deutlich das es eine Phishing-Mail ist. Der Link führt zu h**p://www.paypal-kundenkontakt.com

  • PayPal-Phishing: Wichtig: Aktualisierung Ihres Kontos - Bestätigung erforderlich

    Paypal Nov 2016"Von: PayPal Service [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gesendet: Donnerstag, 3. November 2016 10:47
    An: mail <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;
    Betreff: Wichtig: Aktualisierung Ihres Kontos
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Bestätigung erforderlich.
    Online ansehen
    Sicherheitsmitteilung
    Guten Tag,
    das Sicherheitssystem von PayPal hat einen ungewöhnlichen Zugriff auf Ihr PayPal-Konto festgestellt. Um weiterhin für Sie den höchsten Schutz Ihres PayPal-Kontos bieten zu können, bitten wir Sie, Ihre Identität zu bestätigen.
    Dieser Zugriff kann beispielsweise durch den Login Ihres Smartphones oder Ihres Büro-Computers ausgelöst worden sein. Bitte klicken Sie auf “Identität bestätigen”, um den Bestätigungsvorgang zu starten.
    Warum ist dies nötig?
    Dies ist nötig, damit wir Sie als rechtmäßigen Inhaber Ihres PayPal-Kontos autorisieren können. Wir möchten dadurch verhindern, dass Dritte Zugang zu Ihrem PayPal-Konto erlangen und finanzielle Schäden anrichten.
    Identität bestätigen
    Sicherheitshinweis: Sie erkennen Spoof oder Phishing-E-Mails oftmals schon in der Anrede. PayPal wird Sie immer mit Ihrem Vor- und Nachnamen anschreiben. Mehr zu Phishing finden Sie unter www.paypal.de/phishing.
    *Alle Details finden Sie in unserer Käuferschutzrichtlinie.
    Diese PayPal-Benachrichtigung wurde an %Column_2% gesendet, weil Sie in Ihren E-Mail-Einstellungen unter "Neues von PayPal" den Erhalt aktiviert haben. Um diese Einstellungen zu ändern, klicken Sie hier. Änderungen werden innerhalb von zehn Tagen wirksam.
    Copyright © 1999-2016 PayPal. Alle Rechte vorbehalten. PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., Société en Commandite par Actions. Eingetragener Firmensitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg RCS Luxembourg B 118 349."
    Hier mal wieder neue PayPal-Phishing Versuche. Besonders witzig ist der Hinweis, dass man Phishing bereits an der falschen Anrede erkennt :D Die Links führen zur Zeit  zu h**p://pp.ssl-stayguard.pw/a/stay/safe oder auch zu h**p://pp.ssl-veriguide.pw/a/center/panel
    Wie immer gilt auch hier: Ignorieren und Löschen.

     

  • Paypal-phishing: Wichtig: Wir haben ungewöhnliche Aktivitäten in Ihrem PayPal-Konto festgestellt

    paypal 2016 Februar"Von: PayPal [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gesendet: Montag, 15. Februar 2016 04:59
    An: name <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;
    Betreff: Wichtig: Wir haben ungewöhnliche Aktivitäten in Ihrem PayPal-Konto festgestellt
    E-Mail-Adresse
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Datum
    15.02.2016
    Sicherheitsmaßnahme
    Guten Tag, Nachname Vorname!
    Wir brauchen Ihre Unterstützung bei der Lösung eines Problems mit Ihrem PayPal-Konto. Bis zur Lösung dieses Problems wurde Ihr Kontozugriff vorübergehend eingeschränkt.
    Was ist los?
    Am 15.02.2016 um 04:59:09 haben wir in der Nähe von Ankara ungewöhnliche Aktivitäten im Zusammenhang mit Ihrem PayPal-Konto festgestellt. Eventuell handelt es sich hierbei um einen unbefugten Kontozugriff.
    Nächste Schritte
    Bitte klicken Sie auf die unten eingeblendete Schaltfläche und validieren Sie Ihre Daten sowie die letzten Kontoaktivitäten. Aus Sicherheitsgründen bleibt der Zugriff auf Ihr Konto eingeschränkt, bis Sie die erforderlichen Schritte durchgeführt haben.
    Die Sicherheit Ihres PayPal-Kontos ist für uns sehr wichtig. Daher bitten wir um Ihre Mitwirkung, damit wir Ihnen einen sicheren Service anbieten können.
    Weiter zu PayPal
    Liebe Grüße,
    Ihr PayPal Team
    Hilfe Kontakt Sicherheit App
    Copyright © 1999-2016 PayPal. Alle Rechte vorbehalten. PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., Société en Commandite par Actions. Eingetragener Firmensitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg RCS Luxembourg B 118 351."

    Kein Tag ohne Phishing-Mail: Heute eine besonders perfide. Die Daten stimmen auffällig exakt, die Seite, welche sich nach dem Klick auf den Button hinter dem URL-Shortener verbirgt ist: h**ps://paypal.authorize-de.in/portal/verify/query/cvv/autorisieren
    Dieses Mal sogar SSL gesichert mit einem COMODO Zertifikat und per Cloudflare.
    Diese Mail ist trotzdem ein Phishing-Versuch. Einfach ignorieren und Löschen!

  • PayPal-Phishing: Wichtige Anweisungen bezüglich der Vorratsdatenspeicherung.

    "Von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!]
    Gesendet: Freitag, 6. November 2015 07:07
    An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Betreff: Wichtige Anweisungen bezüglich der Vorratsdatenspeicherung.
    E-Mail Adresse
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Datum
    06. November 2015
    Wichtiger Hinweis zur Datenspeicherung
    Sehr geehrter Paypal Kunde,

    wie Sie bereits wissen, wurde die Vorratsdatenspeicherung per Gesetz verabschiedet und auch wir sind gezwungen zu handeln.
    Durch diese Gesetzesänderung werden Sie nun aufgefordert, Ihre bestehenden Daten zu bestätigen respektive zu aktualisieren!

    Zum Formular

    Hilfe Kontakt Sicherheit App Angebote
    Copyright © 1999-2015 PayPa1. Alle Rechte vorbehalten. PayPal (Europe) S.a r.l. et Cie, S.C.A., Societe en Commandite par Actions. Eingetragener Firmensitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, RCS Luxembourg B 118 349."

    Hier wird nun die dämliche Vorratsdatenspeicherung als Vorwand genutzt um PayPal Daten abzugreifen. War ja auch gerade in allen Medien. Der Link führt zu h**p://0324server.aw3.de/
    E-Mail einfach ignorieren und löschen.

  • PayPal-Phishing: Wichtige Anweisungen bezüglich der Vorratsdatenspeicherung.

    "Von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gesendet: Mittwoch, 23. Dezember 2015 02:31
    An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Betreff: Wichtige Anweisungen bezüglich der Vorratsdatenspeicherung.
    Datum
    23. Dezember 2015
    Wichtiger Hinweis zur Datenspeicherung
    E-Mail Code: 083042
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Wie Sie bereits wissen, wurde die Vorratsdatenspeicherung per Gesetz verabschiedet und auch wir sind gezwungen zu handeln.
    Durch diese Gesetzesänderung werden Sie nun aufgefordert, Ihre bestehenden Daten zu bestätigen respektive zu aktualisieren!

    Zum Formular

    Hilfe Kontakt Sicherheit App Angebote
    Copyright © 1999-2015 PayPa1. Alle Rechte vorbehalten. PayPa1 (Europe) S.a r.l. et Cie, S.C.A., Societe en Commandite par Actions. Eingetragener Firmensitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, RCS Luxembourg B 118 349."

    Kein Tag ohne Betrugsversuch: Heute gab es einen neuen PayPal-Phishing Versuch per E-Mail zum Frühstück. Die Mail suggeriert das eine Aktion am PayPal-Konto nötig wäre, wegen der dämlichen Vorratsdatenspeicherung. Das ist natürlich Blödsinn, genau wie die Vorratsdatenspeicherung.
    Der Link führt zu h**p://secm9.6te.net/security_check.html
    E-Mail ignorieren und löschen, Link nicht anklicken.

  • PayPal-Phishing: Wichtige Mitteilung

    "Von: PayPal Kundenservice [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gesendet: Mittwoch, 13. Januar 2016 05:36
    An: Name
    Betreff: Wichtige Mitteilung

    13. Januar 2016
    Guten Tag, Name
    Aus Sicherheitsgründen wurde Ihr Account eingeschränkt.
    Es wurde ein Fremdzugriff auf Ihrem PayPal Kundenkonto festgestellt. Daher haben wir Ihr Konto vorrübergehend eingeschränkt. Sie können Ihr Konto nach einer abgeschlossenen Verifizierung wieder normal nutzen.
    ________________________________________
    Wie geht es jetzt weiter?
    Um Ihre Identität zu bestätigen, klicken Sie auf den nachfolgenden Button.
    Fortfahren
    Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Dieses Postfach wird nicht überwacht. Sie erreichen uns jederzeit über den Link "Kontakt" auf jeder PayPal-Seite.
    Anstelle unserer HTML-E-Mails können wir Ihnen Benachrichtigungen auch als Reintext zusenden. Wenn Sie Ihre Optionen für E-Mail-Benachrichtigungen ändern wollen, loggen Sie sich in Ihr Konto ein und klicken Sie unter "Mein Profil" auf Einstellungen.

    Copyright © 1999-2016 PayPal. Alle Rechte vorbehalten.
    PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A.
    Société en Commandite par Actions
    Sitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449, Luxemburg
    RCS Luxemburg B 118 349
    PayPal E-Mail-ID PP120 - 6388ef465fe38"

    Wieder mal eine neue Variante einer PayPal-Phishing Mail. Der Link führt zu h**p://tny.im/3wr Die Zielseite selbst wird von guten Antivirus-Programmen (z.B. Bitdefender) glücklicherweise blockiert.
    Mail einfach ignorieren und Löschen!

  • PayPal-Phishing: Wichtige Mitteilung (bleyle-shop.de)

    "Von: PayPal.de [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gesendet: Samstag, 7. November 2015 01:54
    An: info <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;
    Betreff: Wichtige Mitteilung
    Transaktionscode: 63641841597337722

    Sehr geehrter Herr, Ronny Gaengler!
    Es wurde eine Verdächtige Zahlung erkannt über €119,99 EUR an bleyle-shop (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!),

    in Ihren letzten Kontobewegungen hat unser System auffällige Transaktionen festgestellt.
    Diese könnten auf Geldwäsche oder auf Zugriff Dritter zurückgeführt werden.
    Wir bitten Sie aus diesem Grund folgende Transaktion rückzubuchen.
    Falls Sie Ihre Identität nicht binnen 7 Tagen bestätigen können müssen wir Ihr PayPal-Konto sperren.

    Identität bestätigen
    ________________________________________

    Verkäufer
    bleyle-shop
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Mitteilung für Verkäufer
    Sie haben keine Mitteilung eingegeben.
    Lieferadresse
    Dennis Ramkel
    Bochumerstrasse.48
    46395 Bocholt
    Deutschland Versanddetails
    Der Verkäufer hat noch keine Versanddetails angegeben.
    Beschreibung Stückpreis Anzahl Betrag
    Sleepset, Art.-Nr.59206
    Artikelnr. 281618966213 €119,99 EUR 1 €119,99 EUR
    Versandkosten €0,00 EUR
    Versicherung - nicht angeboten ----
    Summe €119,99 EUR
    Zahlung €119,99 EUR

    Zahlung gesendet an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Probleme mit Ihrer Zahlung?
    Bei berechtigten Transaktionen können Sie innerhalb von 7 Tagen ab dem Datum der PayPal-Zahlung bei PayPal unter "Probleme klären" ein Problem melden. Weitere Informationen zum PayPal-Käuferschutz
    Fragen? Antworten finden Sie im Hilfe-Center unter www.paypal.com/de/help.
    Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Dieses Postfach wird nicht überwacht, deshalb werden Sie keine Antwort erhalten. Wenn Sie Hilfe benötigen, loggen Sie sich in Ihr PayPal-Konto ein, und klicken Sie oben rechts auf einer der PayPal-Seiten auf den Link Hilfe.
    Copyright © 1999-2015 PayPal. Alle Rechte vorbehalten.
    PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A. Société en Commandite par Actions
    Sitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg RCS Luxemburg B 118 349"
    Heute kam mal wieder eine neue PayPal-Phishing E-Mail an. So ähnlich gab es das schon mal vor längerer Zeit, das sieht schon professionell aus, ist aber trotzdem nur wieder ein Versuch Daten abzugreifen. Der aufgeführte Shop hat sehr wahrscheinlich gar nichts damit zu tun. Der Link führt zu h**p://exab.ml/nlg
    E-Mail einfach ignorieren und löschen!

  • Wieder mal PayPal-Phishing: Bitte aktualisieren Sie Ihr Konto!

    paypal 2016 07 1"Von: PayPal [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!]
    Gesendet: Montag, 4. Juli 2016 20:26
    An: nick Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Betreff: Bitte aktualisieren Sie Ihr Konto!
    Kunde - Bestätigung erforderlich. Online ansehen
    Konto temporär eingeschränkt
    Guten Tag
    unser Sicherheitssystem hat ungewöhnliche Aktivitäten in Ihrem Konto festgestellt. Der Grund dafür kann verschiedene Ursachen haben (u.a. Login von einem unbekannten Gerät, gescheiterte Loginversuche etc.) Deshalb wurde Ihr Konto mit sofortiger Wirkung eingeschränkt.
    Diese Einschränkung ist nur temporär und kann mit Ihrer Hilfe umgehend wieder aufgehoben werden. Bitte klicken Sie dazu auf “Verifizierung jetzt durchführen”, um sich als Konto-Inhaber zu verifizieren.
    Warum ist dieser Schritt nötig?
    Dies ist nötig, um Sie als rechtmäßigen Besitzer zu identifizieren. Wir möchten dadurch verhindern, dass Dritte Zugang zu Ihrem PayPal-Konto erlangen. Auch möchten wir Sie vor einem finanziellen Schaden und damit verbundenem Folgen bewahren.
    Verifizierung jetzt durchführen
    Entdecken Sie die ganze Vielfalt von PayPal.

    Sicherheitshinweis: Sie erkennen Spoof oder Phishing-E-Mails oftmals schon in der Anrede. PayPal wird Sie immer mit Ihrem Vor- und Nachnamen anschreiben. Mehr zu Phishing finden Sie unter www.paypal.de/phishing.
    *Alle Details finden Sie in unserer Käuferschutzrichtlinie.
    Diese PayPal-Benachrichtigung wurde an [EMAIL] gesendet, weil Sie in Ihren E-Mail-Einstellungen unter "Neues von PayPal" den Erhalt aktiviert haben. Um diese Einstellungen zu ändern, klicken Sie hier. Änderungen werden innerhalb von zehn Tagen wirksam.
    Copyright © 1999-2016 PayPal. Alle Rechte vorbehalten. PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., Société en Commandite par Actions. Eingetragener Firmensitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg RCS Luxembourg B 118 349."
    Das ist nicht die erste PayPal-Phishing Mail, welche laut Inhalt vor Phishing schützen soll :D Ein trickreicher, aber sinnloser Versuch. Der Link führt über einen URL-Verkürzer und alle nachfolgenden Seiten werden bei mir von Bitdefender Endpoint Security geblockt. Jede Sicherheitslösung sollte die Weiterleitung auf diese Phishing-Seiten eigentlich blockieren. Ich hab auch keine Lust das jetzt nach zu vollziehen, wohin die URL führt. Das ist schon zu viel Aufmerksamkeit.
    Selbstverständlich gilt auch hier: Ignorieren und Löschen!

Werbung

Seite durchsuchen

Member of The Internet Defense League

Anmelden

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Um mehr über die Cookies und deren Entfernung zu erfahren siehe unsere Datenschutzerklärung.
Um mehr über die Cookies und deren Entfernung zu erfahren siehe unsere Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.