Breaky's Blog _ technisch, ehrlich, persönlich, kritisch

EIGENE ANSICHTEN, FOTOS, ERFAHRUNGEN, TIPPS UND TRICKS MIT COMPUTER, TECHNIK UND MEHR

paypal phischin12015"Von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!]
Gesendet: Donnerstag, 8. Januar 2015 16:38
An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Betreff: PayPal - Verdächtige Zahlung über 1.229,00 EURO an Pixmania SAS aufgefallen!

"14. Mai 2013 20:29:46 MESZ
Transaktionscode: 02D11937JS973803F
Guten Tag Name,

Uns ist eine verdächtige Zahlung über 1.229,00 EUR an Pixmania SAS (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) aufgefallen.
Eine Prüfung der unten stehenden Transaktion hat ergeben, dass sie möglicherweise nicht durch Sie autorisiert wurde. Daher wurde diese Transaktion zurückgerufen.
--------------------------------------------------------------------------------
Händler Mitteilung an den Händler
Pixmania SAS Sie haben keine Mitteilung eingegeben.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+33 180503575
--------------------------------------------------------------------------------
Beschreibung Einzelpreis Anzahl Betrag
1 1.229,00
EURO
Zwischensumme €1.229,00 EUR
Summe €1.229,00 EUR
Zahlung €1.229,00 EUR
Zahlungsempfänger Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Rechnungsnummer: 51126091
--------------------------------------------------------------------------------

Um weiten Betrug zu verhindern, wurde Ihr PayPal-Konto bis auf weiteres eingeschränkt.Wir bitten Sie daher ihr PayPal-Konto mit nachfolgendem Link zu bestätigen um die Einschränkung Ihres Kontos aufzuheben.

Klicken Sie hier zum Bestätigen Ihrer Daten
Wenn es sich bei der Transaktion um einen von Ihnen gewollten Auftrag gehandelt hat, bitten wir Sie, diesen nach der Bestätigung erneut durchzuführen.

Lassen Sie uns Ihr Konto gemeinsam wiederherstellen. Nachdem Sie alle Schritte durchgeführt haben, antworten wir Ihnen innerhalb von 72 Stunden.

Viele Grüße
Ihr Team von PayPal"

 

Auch im neuen Jahr lassen die kriminellen Internetbetrüger den Nutzer nicht in Ruhe. Heute erreichte mich die obige E-Mail, sieht schon ziemlich echt aus, oder? Kein Wunder das da immer wieder Leute darauf hereinfallen.
Wenn man aber genau hinsieht, fällt zunächst auf das mein Name (hier unkenntlich gemacht) mit falschem Zeichensatz nicht richtig dargestellt werden kann, Umlaute können mit den meisten ausländischen Computern - daher kommen die allermeisten Phishingversuche - meist nicht korrekt dargestellt werden.
Weiterhin fällt sofort das Datum auf: 14. Mai 2013 - das liegt nun wirklich schon sehr lange zurück.
Zu guter Letzt sollte man Links (auch hinter Schaltflächen) immer vorm Klicken dahin gehend prüfen, auf welche Seite sie einen führen. In diesem Fall h**s://paypal.de-internet.creditcard/ - da taucht zwar paypal.de drin auf, aber in Wirklichkeit ist de-internet.creditcard die Domain zu der man geführt wird. Als auf keinen Fall Paypal.
Wie immer gilt auch hier, nichts anklicken und die Mail löschen.

 

Kommentare  

0 #4 David 2015-01-25 18:19
Habe am 22.01.2015 auch bekommen bei mir war auch das ä im nachnamen als ? Dargestellt da bin ich gleich stuzig geworden und habe die sache mal bei googel eingegeben und mein richer war wohl richtig :roll:
Zitieren
+1 #3 Dragon222 2015-01-23 14:53
habe heute auch (23.1.15) die selbe email bekommen. hatte schon ein schreck bekommen und sofort über google pixmania eingegeben und hier gelandet.

gleich mal meine bekannten informieren.
ist ja recht professionell gemacht, sonst erkennt man sofort wenn es eine "fake" bzw pishing mail ist.
Zitieren
+2 #2 futureman 2015-01-23 10:57
Habe dieselbe Nachricht mit dem selben Betrag auch gerade erhalten. Wirklich täuschend echt. Name aufgrund von fehlenden Umlauten richtige geschrieben. Datum: 22.01.2015. Frage mich warum es noch immer keinen Schutz gegen Falsche Absenderadressen gibt, oder ob der Fehler an paypal liegt.
Zitieren
+4 #1 Dr. Gärtner 2015-01-22 23:24
Hallo Breaky,
ich bin ebenfalls unter demselben Wortlaut betroffen. Seit Jahren erhalte ich
nach Ebay-Käufen mittels Paypal Phishing-Mails. Diese letzte ist die
perfekteste, es bleibt als sofortiges Erkennungsmerkmal nur noch der fehlende
deutsche Umlaut, den die Jungs nicht hinkriegen. Irgendwann packen sie das aber
auch noch, und nicht alle Betroffenen haben einen Umlaut im Namen.
Als weiteres Kennzeichen bleibt natürlich der fehlleitende Link. Beim Abfahren
des zum Anklicken vorgesehenen blau unterlegten Feldes wird
https://www.paypal.de vorgetäuscht. Aber in der untersten Zeile erscheint links
die wahre Zieladresse, und das ist bei mir http://www.paypal.de-3dbiz
Also keine gesicherte Adresse, sondern irgendeine Umleitung. Des weiteren ist
natürlich auffällig und sofort verdächtig, warum Paypal für eine
Benachrichtigung im Textformat eine Dateigröße von 158 KB
benötigt. Wenn man sich den Quelltext anschaut, sieht man einen unendlich langen
Programmcode. Darum ist dieses Stadium der Phishing-Schädlinge besonders
gefährlich: man braucht keinen Dateianhang mehr zu entpacken, der Schädling
fängt sofort an zu arbeiten.
Schade dass Paypal selbst sich ziemlich bedeckt hält, sie könnten mehr tun und
öffentlich machen, dass ihr Bezahldienst inzwischen zum Hauptangriffsziel im
Internet aufstieg.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. R. Gärtner
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Werbung

Seite durchsuchen

Member of The Internet Defense League

Anmelden

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Um mehr über die Cookies und deren Entfernung zu erfahren siehe unsere Datenschutzerklärung.
Um mehr über die Cookies und deren Entfernung zu erfahren siehe unsere Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.